Fotos, 3. Ausfahrt zur Ziegenalm am 14. Juli 2013

Eine tolle Truppe, Die Interessengemeinschaft " Rollerfreunde Herzberg am Harz" wächst stetig. Neu hinzugekommen unsere erste Frau, Anne 3. v. links und ihr Mann Bernfried, 2. v. links, sowie Horst, 5. v. links, dann Peter (Harley Pete), 6. v. links und ebenfalls neu mit dabei, ganz rechts im bild, Wolfgang. Schon länger mit dabei 1. v. links Dieter, 4. v. links Günter, 7. v. links Lothar und Peter, 8. v. links.



 

Das Wetter heute Morgen etwas frisch. Bei Hochnebel um 09:30 Uhr  so um die 14 Grad. Aber in Braunlage laut Wetterbericht wolkenloser Himmel und 17 Grad. Also nichts wie dort hin. 

 

Wir können heute weitere neue Zweiradfreunde begrüßen. Neu mit dabei sind Anne und Bernfried, Horst, Wolfgang und Peter (Harley Pete)

Hier zeige ich unserem anderen Peter die heutige Tour in meinem  Navi, ganz links im Bild. Mittlerweile haben wir drei Peter in unsere Interessengemeinschaft. Da wird es  schwierig sie anzusprechen. Es melden sich immer gleich drei.

In der Bildmitte schaut sich Bernfried die 1000der Harley Davidson Roadster von Harley Pete an.

Von zwei Peugeot Satelis Rollern eingerahmt, die Harley Davidson Roadster 1000 von Harley Pete und die Suzuki Intruder 800 von Wolfgang. Unsere neuen Mitstreiter.

Die neuen Maschinen werden erst einmal begutachtet. v.l. Peter, Harley Pete und ich, Günter

Langsam heißt es, auf zur Ziegenalm. Dort ist schöneres Wetter.

Kurz vor Abfahrt noch ein Gruppenfoto aller Teilnehmer.

Das erste Etappen-Ziel, die Ziegenalm ist erreicht. Peter hat schon wieder den Gemischtwarenladen von seinem Satelis-Roller geöffnet. (Sitzbank offen). Es erstaunt uns immer wieder was er so alles daraus hervorzaubert. Auf jeden Fall hat er erst einmal einen Apfel am Wickel. Wenn einer futtert, dann ist es mit Sicherheit Peter.

Nach gut einer Stunde Fahrtzeit erst einmal eine verdiente Pause

 

Wir beschließen, hier nur eine Pause einzulegen. Nach einer Stunde Fahrtzeit wollen wir noch keine Wirtschaft aufsuchen.

Im Vordergrund, Anne unser erstes weibliches Wesen bei den RFH. Hoffentlich macht das die ein oder andere Frau nach.

Hier noch einmal unsere neuen Mitstreiter und Streiterin, l. Bernfried und Anne, r. Wolfgang.

Und hier möchte ich, Günter, Anne einmal höchst persönlich vorstellen. Das ist sie, immer gut gelaunt und immer ein Lächeln auf dem Gesicht. "Und das ist richtig ansteckend". Man sieht es ja auch an den Gesichtern von  Bernfried, der sein lachen auch mit größer Mühe nicht verbergen kann, ja, und zu Lothar braucht man keinen Kommentar abgeben. In seinem Gesicht ist die ansteckende Wirkung gut zu erkennen.

Wie immer, ordentlich in Reih und Glied geparkte Fahrzeuge

Nach einer kurzen Beratung wollen wir auf dem kürzesten Weg in Richtung Elend weiterfahren und auf dem Weg dort hin, bei "Kukkis Goulasch-Kanone" eine Mittagspause einlegen

Geschafft, wir sind bei Kukki angekommen und werden jetzt eine ordentliche Mittagspause einlegen und ganz in Ruhe speisen.

Erst einmal anstehen. Macht aber nichts, wir haben Zeit

Ja, bei Kukki ist immer viel Betrieb

Die Sitzplätze in "Freier Natur" sind immer schnell belegt

Und hier der Cheff persönlich. Kukki ist immer gut gelaunt. Kein Wunder, bei dem Andrang

Das bekannte Bild. Wenn es was zu futtern gibt ist Peter, unser Kartoffelsalat-Spezialist, immer der Erste. Ihn freuts, man sieht es, bei seinem schelmischen Grinsen.

Hier die ganze Truppe beim Mittagessen

Wie man sieht hat keiner Zeit zu reden, alle sind mit futtern beschäftigt. Ich esse selbstverständlich auch, wenn ich nicht gerade mit fotografieren zu tun habe.

Wir sind in Wernigerode angekommen. Zu diesem kleinen, speziell nur für Zweiräder geschaffenen Parkplatz, hat uns Horst zielsicher hingeführt. Er kennt sich bestens in Wernigerode aus. Nur ca. zwei Gehminuten und wir befanden uns mitten auf dem Markplatz im Herzen von Wernigerode, wo sich ein wirklich schönes Fachwerk-Rathaus befindet.

Hier alle auf dem Weg zur Fußgägerzone

Eine kleine gepflasterte Straße die rechts und links von kleinen Fachwerkhäusern begrenzt wird.

Und zwischendurch wird dann auf einmal durch eine kleine Häuserlücke der Blick auf das Wernigeröder Schloß frei.

In einer kleinen Seitenstraße, wir befinden uns immer noch in der Fußgängerzone, machen wir erst einmal eine Kaffee-Pause in einem kleinen verträumten Eis-Cafe

Erst einmal den lieben Daheimgebliebenen mitteilen, dass alle Gesund in Wernigerode angekommen sind

Wir genießen die Pause ausgiebig

Und wieder vorbei an dem schönen Rarthaus.....

zurück zu unserem Parkplatz wo unsere Maschinen stehen.

Die nächste Etappe ist wieder etwas länger, daher müssen die stärkeren Maschinen erst einmal nachtanken. Hier Harley Pete mit seiner Harley Davidson Roadster

Auch Wolfgangs Suzuki Intruder 800 muss Sprit aufnehmen

Hier noch Lothar beim Nachtanken seines Suziki Burgman Skooters

Horst und Dieter schauen dem Nachtanken zu

Auf dem Rückweg in Clausthal. Hier wurde Schützenfest gefeiert und für uns eine gute Gelegenheit noch eine letzte Pause einzulegen

Und wen haben wir hier wieder ? Natürlich Peter, wieder einmal mit vollen Backen

Aber nicht nur Peter, sondern auch ich und alle anderen genemigten sich eine leckere Bratwurst

Die Bratwurst kann ich jeden wärmstens empfehlen

Es scheint allen sichtlich gut zu schmecken

Und so langen alle noch einmal kräftig zu und genießen ihre Bratwurst

Bevor es dann entgültig zurück nach Herzbeg geht.

Hier noch einmal die Teilnehmer der Tour zur Ziegenalm. Von links: Günter, Dieter, Anne und Bernfried, Horst, Wolfgang, Lothar, Peter (Harley Pete), und noch einmal Peter.

mal wurde unsere Homepage schon aufgerufen.

An alle die hier vorbeigeschaut haben,

"Vielen Dank" für euer Interesse.

Die "Rollerfreunde Herzberg"