Die Teilnehmer der 3. Ausfahrt zur Ziegenalm am 14. Juli 2013 v. links, Dieter, Bernfried, Anne, Günter, Horst, Peter (HarleyPete), Lothar, Peter und Wolfgang. 

Am Sonntag den 14. Juli 2013 war es wieder soweit. Wie jeden Monat stand auch im Juli wieder eine Tour an. Diesesmal ging es getreu unserem Prinzip folgend wieder ins Bergige.

Als Ziel wurde diesesmal die Ziegenalm in Sophienhof angesteuert. Obwohl sich das Wetter am heutigen Sonntag nicht von der besten Seite präsentierte, konnten wir uns dafür über weitere Neuzugänge freuen. 

Bernfried und Anne (mein Cousin und meine Cousine), sagten mir wärend ich sie vor zwei Wochen besucht hatte spontan zu, bei der nächsten Tour der RFH mit dabei zu sein. Und so waren sie dann auch pünktlich um 09:30 Uhr am vereinbarten Treffpunkt angekommen.

Horst wäre eigendlich von der ersten Stunde der RFH mit dabei gewesen, wollte schon die 1. und 2. Tour mitfahren, was aber aus zeitlichen Gründen nicht geklappt hatte. Deswegen freute er sich besonders, diesesmal mit dabei sein zu können. Peter (Harley Pete) habe ich rein zufällig an einem Freitagmorgen wärend eines Open Air-Frühstücks in Osterode nach langer Zeit wiedergetroffen. Er trug einen Jet-Helm mit sich herum. Er setzte sich zu meiner Frau und mir mit an den Tisch und sagte das er sich eine Harley Davidson angeschafft hat. Nach einer lebhaften Unterhaltung, es gab viel zu erzählen, sagte er mir zu bei einer Fahrt der RFH mitfahren zu wollen. Ja, und schließlich noch Wolfgang, der von unseren Rollerfreunden Peter und Lothar von unserer Interessengemeinschaft erfahren hatte. Auch er hat sich kurzerhand entschlossen mitzufahren.

Nun waren wir vollzählig und wollten schnell in Richtung Sophienhof starten, denn der Wetterbericht sprach von einem wolkenlosen Himmel über Braunlage. Hier in Herzberg zeigte sich das Wetter nicht gerade von seiner besten Seite. Hochnebel und 14 Grad, und das Mitte Juli. Also fuhren wir um 10:00 Uhr ab in Richtung Sonne, die  uns dann auch kurz hinter Bad Sachsa kräftig aufwärmte.

Nach einer guten Stunde waren wir dann an unserem ersten Etappen-Ziel, der Ziegenalm angekommen. Ja und hier war es dann wiederum Peter, der seinen Gemischtwarenladen, das Staufach unter der Sitzbank von seinem Satelis-Roller öffnete, und sofort zu spachteln anfing. Da wir ja alle schon zu Hause gut gefrühstückt hatten waren wir uns schnell einig, hier auf der Ziegenalm nicht einzukehren um nach der Pause in Richtung Elend zu fahren. Auf der Strecke dorthin haben wir dann  bei "Kukkis Goulaschkanone" eine Mittagspause bei Erbsensuppe mit Bockwurst eingelegt. 

Nach einer zünftigen Mittagspause fuhren wir weiter nach Wernigerode. Hier war es dann Horst, der kurz vor Wernigerode wegen seiner fundierten Ortskenntnisse die Truppe übernahm und zielsicher zu einem kleinen Motorrad-Parkplatz führte, der sich nur ca. ein bie zwei Gehminuten von der Stadtmitte entfernt  befand. 

Nach einem schönen Stadtbummel, kehrten wir dann in einer Seitenstraße, in einem kleinen verträumten Eiscafe ein. Hier wurde eine ausgedehnte Kaffee-Pause eingelegt und das ein oder andere gute Gespräch geführt.

Irgendwann war es dann aber wieder soweit so langsam die Rückreise anzutreten. Nachdem wir noch einen Tankstop eingelegt hatten fuhren wir über Bad Harzburg, Goslar, Langelsheim, Lautenthal, Wildemann zurück, bis vorerst Clausthal. Da die zeit schon etwas fortgeschritten war, wurde obwohl geplant, Hahnenklee-Bockswiese nicht angesteuert. Das werden wir ein anderes mal auf einer weiteren Tour nachholen.

Wieso bis vorerst Clausthal ? Hier wurde zufällig an diesem Wochenende das Schützenfest gefeiert und so war es naheliegend hier noch einmal einen letzten Stop einzulegen. Da Harley Pete noch einen Termin um 18:00 Uhr wahrzunehmen hatte, verabschiedete er sich bei uns und fuhr in Richtung Osterode nach Hause.

Nach einer kleinen Pause in der wir noch einmal genüsslich Bratwurst und Pommes verspeist hatten, fuhren auch wir über Osterode zurück nach Herzberg zum Ausgang unserer heutigen Tour. In Osterode verabschiedeten sich vorher noch Peter, Lothar und Wolfgang und fuhren in Richtung Wulften nach Hause.

Abschließend konnten wir feststellen: "Es war wieder einmal eine schöne Ausfahrt und alle freuen sich schon auf die nächste Tour im August"!

Bilder von der Tour wie immer auf der Seite Fotos, (3. Ausfahrt) und natürlich in den Bildergalerien.

Allen Bikern allzeit gute Fahrt wünscht euch       Günter  

 

 

 

 

 

 

    



mal wurde unsere Homepage schon aufgerufen.

An alle die hier vorbeigeschaut haben,

"Vielen Dank" für euer Interesse.

Die "Rollerfreunde Herzberg"