6. Ausfahrt, zum Steinhuder Meer, am 01. Juni 2014

Hier die Teilnehmer der mittlerweile 6. Ausfahrt zum "Steinhuder Meer", am Sonntag den 01. Juni 2014. Links vorne angefangen: Günter, dann Bernfried, der da so keck um die Ecke schaut, weiter mit Klaus-Dieter, hinter ihm verdeckt Peter, (der Kleine), jetzt weiß man auch wieso, der "Kleine", tja, weil man ihn mal wieder nicht auf dem Foto sehen kann. Wir sollten in Zukunft darauf achten das  Peter immer zu sehen ist. Mit den anderen gibt es  da ja keine Probleme, zumindest bis jetzt. Weiter mit der Vorstellung. Hinten links am Ende des Tisches, der Junge Mann, der da so herzhaft in sein Brötchen beißt, Zlatko, heute zum ersten mal mit auf Tour. Rechte Seite des Tisches, von hinten angefangen, Axel heute ebenfalls das erste mal mit dabei. Dann Dieter und aller guten Dinge sind "Drei", Beate auch Sie zum ersten mal mit dabei. Sie verstärkt außerdem unsere Frauenquote, jetzt insgesamt drei Aktive Damen in unseren Reihen. Aber einer fehlt hier auf dem Foto, das ist Didi. Ich werde ihn noch einmal an anderer Stelle genau vorstellen. Er ist der Göttergatte von Beate und ich muß mich wiederholen, auch er das erste  mal mit auf Tour. Weiter mit der Vorstellung, nach Beate Wolfgang und zum Schluß Horst.  

 

Wärend einer kleinen Zigarretten-Pause kurz hinter Alfeld, im Vordergund Zlatko, diesmal ohne Brötchen,  Im Hintergrund von links, Dieter,  und jetzt gut zu sehen, Peter der ("Kleine"), sowie Bernfried.

Im Bild von links: Horst und wir erinnern uns, Axel das erste mal mit auf Tour.

In so einer Pause gibt es immer viel zu erzählen, vor allem mit den Teilnehmern die das erste mal mit auf Tour sind. Na, gefällt es euch?

Immer wieder ein schöner Anblick. Die Fahrzeuge in Reih und Glied geparkt und alle sind ganz locker ins Gespräch vertieft. Man tauscht sich halt aus und schildert seine erlebten Eindrücke.  Bild oben und "Zwei" weitere,  unten.

Wie auf dem Bild unschwer zu erkennen ist sind wir nach einer weiteren Stunde Fahrtzeit, am "Steinhuder Meer" angekommen. Vorher holten wir noch in "Oldendorf", an unserem vereinbareten Treffpunkt, einer ESSO-Tanke, "Klaus-Dieter"ab. Er war  früh morgens in  Salzgitter gestartet. Wir hatten den Treffpunkt in "Oldendorf" gewählt, damit Klaus-Dieter und wir aus dem Harz kommend, in etwa den gleichen Anfahrtsweg zum "Steinhuder Meer" haben. Hat auch wunderbar geklappt.

Im Bild in der Mitte, zwischen Beate und Horst, wärend unserer Mittagspause bei "Schweers Aalräucherei" unter freiem Himmel, Wolfgang. Ich werde in meinem  Bericht auf der Seite "Gemeinsame Fahrten 2014", noch einmal speziell auf ihn eingehen.   - - - - - - - Nicht war lieber Wolfgang !!! - - - - - - -

Hier in diesem Bild dritter von rechts, jetzt wieder bei uns am Tisch, Didi. Er war vorhin, als wir das Gruppenfoto von einem netten Herrn haben machen lassen, gerade mal Zigarretten holen. Muß ja auch sein. Ist aber  niemanden aufgefallen das er garnicht anwesend war. Auch hier der Beweis: Peter, 2. von links, diesesmal gut im Foto zu erkennen.

Noch einmal von links, alle gut zu erkennen. Bernfried, Klaus-Dieter, Peter, Zlatko, Axel, Didi und Dieter.

Alle Rollerfreunde genießen jetzt nach dem Mittagessen eine Verdauungspause. Der Fisch aus "Schweers Aalräucherei" hat lecker geschmeckt.

Günter und Bernfried, beide mit Kappe, rechts im Bild.

Sie scheinen ihre Umwelt garnicht mehr wahrzunehmen. Wie immer geht es bei diesen Gesprächen um das Fotografieren.

Beate gefällt es auch sehr gut. Schade nur, dass Anne heute nicht mit dabei ist. So ist mal wieder nur eine Frau mit an Bord. Aber wir werden das in der Zukunft hinbekommen. Eines Tages sind dann gleich drei Frauen bei einer Tour mit dabei.

Hier kann man beim Räuchern der Forellen zuschauen und sehen, wie sie langsam immer mehr und mehr eine gold-braune Farbe bekommen. 

Hier kann man nun genau sehen woher der Name "Schweers Aalräucherei" kommt. Da sind sie die vielen geräucherten Aale.

Nach der Mittagspause stürzen wir uns ins Getümmel. Hier in "Steinhude" wird heute ein großes Stadtfest gefeiert. Das hat sich rein zufällig so ergeben, wir hatten das nicht geplant. Um so besser, da gibt es ordentlich was zu gucken.

Überall Stände wo es die unterschiedlichsten Gegenstäde zu Kaufen gab.

Und die Rollerfreunde Herzberg mittendrinn.

Hier der Blick rüber zum Jachthafen von Steinhude.

Auf dieser Hinweistafel ist es nachzulesen. Von hier aus werden Bootsfahrten mit Motorbooten oder Segelbooten zur Insel "Wilhelmstein" und zum Nordufer des "Steinhuder Meeres" durchgeführt.

Ganz hinten zwischen den Booten schwach zu erkennen die Insel Wilhelmstein.

Beate hat sich erst einmal ein erfrischendes Eis gekauft und genießt es jetzt. Didi, der hinter ihr her geht, scheint sich nichts aus Eis zu machen, ich kann auf jeden Fall keines bei ihm entdecken.

Unsere "Rollerfreunde" legen auf ihrem Spaziergang entlang der Uferpromenade erst einmal ein kleines Päuschen ein.

So nach und nach finden sich alle  ..............................

.................... "Rollerfreunde Herzberg" am Bootsanleger ein. Von links, Klaus-Dieter, Günter, Wolfgang, Dieter, Axel, Bernfried und Beate.

Auch Günter, hier in der Mitte des Bildes, hat sich genau wie Beate ein erfrischendes Eis besorgt. Wie man sehen kann scheint es im zu schmecken.

Überall entlang der Uferpromenade, so wie hier,  schöne Lokale die zum Verweilen einladen

Schiffsfahrten rund um das "Steinhuder Meer", sowie zur  "Inselfestung Wilhelmstein", können von diesem Anlieger aus durchgeführt werden. Dafür hatten wir an diesem Sonntag keine Zeit mehr, vielleicht bei einem anderen Besuch zum Steinhuder Meer. Jetzt war es Zeit die Heimreise anzutreten, denn wir hatten noch einige km bis Herzberg abzuspulen.

Hier machen wir auf unserer Heimfahrt erst einmal Halt für eine kurze Kaffee-Pause

Auf dem ersten Foto, oben am Anfang dieser Ausfahrt zum Steinhuder Meer, war Zlatko während unserer Pause auf der Hinfahrt, kurz hinter Alfeld zu sehen. Deswegen schließt sich jetzt der Kreis wieder. Auf der Heimfahrt vom Steinhuder Meer nach Herzberg, während unsere Pause wiederum kurz hinter Alfeld, diesmal aber in südlicher Richtung, aber jetzt auf dem letzten Foto der Fahrt zum Steinhuder Meer, wieder Zlatko. Er genießt sichtlich seine Pausenzigarrette. Anschließend fuhren wir dann weiter zu unserem Ausgangspunkt der heutigen Tour, nach Herzbergam Harz. Unterwegs bei Gandersheim verließ uns Klaus-Dieter in Richtung Salzgitter, seiner Heimatstadt. 

ENDE

mal wurde unsere Homepage schon aufgerufen.

An alle die hier vorbeigeschaut haben,

"Vielen Dank" für euer Interesse.

Die "Rollerfreunde Herzberg"