Fotos, 6. Ausfahrt, Teil 1 Werratalsee in Meinhard/Schwebda mit Seerundfahrt auf dem Fahrgastschiff Werranixe, Sonntag 28. Juni 2015

Die Teilnehmer der 6. Ausfahrt, am Sonntag den 28. Juni 2015 im Bild, stehend von links: Horst und Udo, na gut, eher halb stehend halb sitzend, dann Anne, Klaus-Dieter, Willi, Wolfgang, Bernfried und Erika. Vorne sitzend von links: Luciano und Günter. Hier auf der offenen Heckpartie des Fahrgastschiffes "Werranixe". Kurz vor der einstündigen Bootsrundfahrt auf dem Werratalsee bei Eschwege bzw. Meinhard/Schwebda, wo sich an der Ostseite des Werratalsees die Anlegestelle des Fahrgastschiffes "Werranixe" befindet.  Wie mann sehen kann, alle wieder bei bester Laune und voller Vorfeude auf die Rundfahrt auf dem Werratalsee. Hier auf dem Fahrgastschiff haben wir während der Rundfahrt eine schöne Kaffee-Pause verbracht. 

Nach dem wir von unserem Treffpunkt, dem Parkplatz der Mahnte-Schule in Herzberg, wie immer pünklich um 10:00 Uhr losgefahren sind, war erster Halt in Hilkerode. Hier trafen wir uns mit Bernfried und Anne, in ihrem Heimatort, der direckt auf unserer Tour zum Werratalsee liegt. 

Wir wollten uns hier, direkt an der Einfahrt zum Schützenplatz, kurz vor der Ortsausfahrt Hilkerode, treffen. Was dann auch letztendlich gut geklappt hat.

Durch ein kleines Misverständnis, hatten sie bei sich zu Hause auf uns gewartet. Sind dann aber, nach dem Wolfgang kurz bei ihnen vorbeigefahren ist, dann doch noch zu uns gestoßen. Für uns war das eine kleine willkommene Zwangspause, oder besser gesagt kleine Zigarretten-Pause.

Das bin ich , Güjnter. Ich habe mir gedacht, einfach mal unsere "Rollerfreunde" von der anderen Straßenseite aufnehmen.

Nach dem die Fahrzeuge geparkt sind sieht das dann immer so aus. Alle stecken ihre Köpfe zusammen und dann wird geschnattert was das Zeug hält. Hier auf dem Foto dieses mal nur Roller zu sehen. Auf dieser Tour waren insgesamt nur zwei Motorräder vertreten, einmal die BMW 650 F von Bernfried und die BMW K 100 LT von Wolfgang. Normal sind immer gleich viel Motorroller und Motorräder bei uns am Start.

Wolfgang, hier im Bild rechts auf seiner BMW K 100 LT,  hat sich gleich spontan bereit erklärt, kurz bei Anne und Bernfried vorbei zu fahren und sie zu uns zu holen. Wie mann sehen kann hat das auch gut geklappt und Anne (Sozius) und Bernfried auf der BMW 650 F sind bei uns vor Ort. Beide werden erst einmal ganz zünftig und herzlich von Klaus-Dieter begrüßt.

Noch kurz ein kleines Plauder-Stündchen bevor es weiter geht zum Werratalsee in Meinhard/Schwebda. Luciano ganz recht, macht derweil noch ein paar Fotos. 

Nach gut einer Stunde Fahrtzeit, kann auch etwas mehr gewesen sein, wir nehmen das nicht so genau, sind wir dann in Meinhard/Schwebda angekommen und haben uns jetzt erst einmal eine Mittagspause verdient. Bis zur Abfahrt des "Fahrgastschiffes Werranixe" um 14:00 Uhr, ist noch Zeit eine ausgedehnte Pause einzulegen. Von hier aus sind es nur noch ein paar Minuten bis zur Anlegestelle am Ostufer des Werratalsees.

Wieder mal ein schönes Bild wenn man sieht, wie hier, in diesem Fall die Motorroller, korrekt geparkt sind. Natürlich wird wie immer über die zurück gelegte Strecke diskutiert. War die Streckenführung schön, war das gefahrene Tempo angenehm und andere Dinge die einem jetzt auf dem Herzen lagen.

Die Motorräder stehen diesmal hinter den Autos auf der rechten Seite. Hinten im Bild ist noch Wolfgang zu erkennen, der noch einige Klamotten in seiner BMW verstauen muß. Wie man sehen kann hat mittlerweile Bernfried die spitzbübischen Untaten von Wolgang übernommen und setzt, rechts im Bild, Klaus-Dieter Hörner auf. Hoffentlich macht das nicht Schule.

So, jetzt erst einmal schluss mit "Lustig" und alle zu einem kleinen Gruppenfoto aufgestellt. Von links: Horst, Anne, Luciano, hinten Wolfgang, dieses mal ganz zahm ohne anderen "Rollerfreunden" Hörner aufzusetzen, dann Willi, Udo, Klaus-Dieter und Bernfried, wieder ganz brav. Erika, hier im Bild nicht zu sehen, genau so wie Günter, er hat das Foto gemacht, ist schon unterwegs und erkundet mal die Lage wo wir schön Mittag essen können.

Na bitte, Erika hat ein kühles Plätzchen geentert und Horst und Wolfgang haben sich zu ihr gesellt. (rechts im Bild) Die anderen beiden Herrschaften sind Gäste und gehören nicht zu unseren "Rollerfreunden".

Gegenüber am anderen Tisch der Rest des Haufens. Von links: Udo, neben ihm, hier nicht gut zu erkennen, dafür aber im nächsten Bild, Willi, stehend Bernfried, Luciano, sowie Klaus-Dieter und Anne.

Hier bin ich , Günter, auch mal wieder auf einem Foto vertreten, vorne links. Hinten ist jetzt Willi besser zu erkennen. Ansonsten hat sich nicht viel geändert, nur Klaus-Dieter fehlt hier im Bild. Dieses mal macht er das Foto. Hatt er schön gemacht.

Nachdem wir uns während unserer ausgedehnten Mittagspause ausgiebig gestärkt hatten, ging es weiter zur Anlegestelle am Ostufer des Werratalsees. Wie man gut im Bild erkennen kann gibt es noch andere Fortbewegungsmittel. Diese jungen Damen auf dem Parkplatz am Ostufer des Sees zogen es vor mit einem PS unterwegs zu sein. Warum nicht, jeder wie es ihm beliebt. Auf Nachfrage eventuell mit uns zu tauschen, immerhin hätten sie dann auch mal mehr PS unter dem Hintern, erhielten wir ein klares  "Nein". Na gut da war nichts zu machen. Hätte bestimmt Spass gemacht, mal einen kleinen Ritt auf einem PS zu unternehmen. Nun gut, sollte nicht sein. 

 

Fahrzeuge geparkt und erst einmal etwas Luft verschaft. Horst hat es uns vorgemacht.

Udo und Luciano jetzt auch in luftiger Montur. Erika, hinten im Bild, ist schon mal unterwegs in Richtung Anlegestelle "Werranixe"

Wolfgang arg am kämpfen, er hatte seine Moped-Jacke hinten  in dem rechten Seitenkoffer verstauen müssen. Wer Wolfgangs Moped-Jacke kennt, weiß was das heißt. Das "Gute Stück" wiegt bestimmt so seine 20 Kg. Eine im wahrsten Sinne des Wortes, Mörder-Jacke, da geht garantiert keine Luft und keine Kälte oder geschweige denn Regen durch. Außerdem ist sie "Norwegen" erprobt und Wolfgang hat nie frieren müssen, egal was für ein Wetter war, ob Schnee ob Eis, ob Sonne oder Hitze, mit der Jacke kann dir nichts passieren, damit bist du bestens ausgerüstet. Sie ist halt nur etwas störisch um niccht zu sagen steif wie ein Brett. Es hat eben alles seine Vor.-u. Nachteile.

Die anderen "Rollerfeunde", hier Anne, Klaus-Dieter, Bernfried und Willi sind noch mit dem Verstauen ihrer Klamotten beschäftigt.

Dann aber erst einmal kurz eine Stipvisite bei der "Werranixe" gemacht. Super, das sieht schon mal sehr vertrauenswürdig aus. Auf jeden Fall nicht so eine "Verrottete Schaluppe" mit denen die armen Menschen aus Afrika übers Mittelmeer nach Italien oder Griechenland schippern. Hier brauchen wir uns keine Sorgen machen. Vor allem die Schiffspassage ist ausgesprochen günstig und nicht so wie bei den "Schlepper AG`s" aus Libyen.

So, da noch gut eine Stunde bis zur Abfahrt der "Werranixe Zeit war, erst einmal den, an den Werratalsee angrenzenden Seepark, besucht. Es waren sogar schon einige Badegäste, bzw. Sonnenanbeter vor Ort, die das schöne Wetter für einen erfrischendes "Sprung" in den Werratalsee, oder eben einfach nur für ein  Sonnenbad ausnutzen wollten. Das war bei mittlerweile 28° Wärme durchaus eine Alternative. 

Wir zogen es allerdings lieber vor, unter den überall aufgestellten Sonnenschirmen vom "Kiosk am Seepark", ein Plätzchen im "Schattigen" aufzusuchen, um das ein oder andere kühle Getränke zu genießen. Udo, Klaus-Dieter und Willi machen auf jeden Fall einen ganz entspannten Eindruck. 

Und hier in der Mitte des Bildes, quasi ein Namens-Vetter von mir, der gute Günter S. aus Eschwege. Aus "Daten-Technischen" Gründen habe ich seinen Nachnamen nicht ausgeschrieben. Ich, Günter, kenne ihn und seine Frau jetzt bestimmt schon, na ich sage mal, 5-6 Jahre. Seid dieser Zeit sehen wir uns einmal wöchentlich, immer Donnerstags, in der Uni-Klinik Göttingen. Warum, das würde hier jetzt zu weit führen. Auf jeden Fall ist er hier wieder mal in seinem Element. Günter hat immer etwas zu erzählen und davon macht er reichlich Gebrauch.

Und das ist Günter`s  bessere Hälfte, die liebe gute Renate. Sie ist eigentlich der Grund dafür, warum ich beide immer jeden Donnertag seid 5-6 Jahren in der Uniklinik Göttingen, na sagen wir mal erleben darf. Renate ist ein "Kölner Urgestein" und was das heißt brauch ich niemanden zu erklären. Immer super drauf, immer gute Laune und immer ein natürliches freundliches Lächeln im Gesicht. Einfach ganz liebe und speziell Günter betreffend kann man auch sagen hilfsbereite Menschen, wie man sie selten findet. Sie hatten mir versprochen wenn ich mit den "Rollerfreunden Herzberg"  zum  Werratalsee komme, dann würden sie uns hier besuchen. Sie wollten gerne die "Rollerfreunde", von denen ich ihnen immer so viel erzählt habe, mal persönlich kennenlernen. Und sie haben Wort gehalten. Ich hätte ehrlich gesagt auch garnichts anderes erwartet.

Bis zur Abfahrt der "Werranixe" genießen von links: Horst Erika, Anne und Wolfgang die Pause, im kühlen Schatten, unter dem großen Sonnenschirm vom "Kiosk am Seepark".
 

Und hier die anderen Herrschaften. Von links: Willi, hinten Bernfried vor im Günter aus Eschwege, dann Klaus-Dieter, Renate die uns mit ihrem Mann Günter hier besucht hat, sowie Udo und Luciano.

Es war dann auch mal wohltuhend, wenn die Sonne eine kurze Pause eingelegt hat. So konnten wir uns noch für die dann anstehende einstündige Bootsrundfahrt mit der "Werranixe" auf dem Werratalsee ausruhen und Kräfte sammel.

Unser Besuch, Renate und Günter, wollten eigentlich die Bootsfahrt nicht mit machen, da sie ja aus Eschwege kommend das alles schon kennen. Haben sich dann aber doch spontan entschlossen zumindest bis zur Anlegestelle am Südufer des Werratalsees mitzufahren. Von hier aus haben sie es auch nicht mehr so weit, zu Fuß nach Hause zu kommen. Ja, sie sind nicht etwa mit dem Auto gekommen, sondern waren bis hier zu Fuß unterwegs. Da können wir uns ja richtig geehrt fühlen. Sie haben weder Mühe, noch Anstrengung gescheut, uns zu besuchen.

Jetzt war es soweit, es war nicht mehr viel Zeit an Bord der "Werranixe" zu gehen.

Also nichts wie alle sammeln und auf zur "Werranixe". Bei diesem schönen Wetter werden wir die Bootsfahrt richtig schön genießen können.

Weiter geht es mit der Bootsfahrt auf der Unterseite Fotos, 6. Ausfahrt Teil 2

mal wurde unsere Homepage schon aufgerufen.

An alle die hier vorbeigeschaut haben,

"Vielen Dank" für euer Interesse.

Die "Rollerfreunde Herzberg"