Fotos von unserer Weihnachtsfeier, am Samstag, 05. Dezember 2015

Am Samstag den 05. Dezember 2015 hatten Anne und Bernfried wieder einmal zu unserer traditionellen Weihnachtsfeier eingeladen. Und wie immer fand sie bei Anne und Bernfried, in ihrem liebevoll geschmückten "Zu Hause", in Hilkerode statt.

Mit gefeiert haben: Monika und Wolfgang, Carola und Luciano, Martina und Günter, als Gäste waren mit dabei Elisabeth und Volker, sowie natürlich unsere lieben Gastgeber, Anne und Bernfried.

Wie man hier sehen kann, begann die Feier sehr stimmungsvoll, bei festlicher Weihnachtsbeleuchtung.

Wie immer war es ausgesprochen gemütlich und besinnlich.

Und es wurden hier und da angeregte Gespräche geführt. 

Bis es dann hieß: "Es ist angerichtet"! Wir bitten zum Essen.

Und so manch einer, wie hier Wolfgang, ließ´es sich nicht nehmen, gleich noch einen zweiten Teller von der leckeren Vorsuppe zu verspeisen. Ich Günter, gehörte auch dazu und habe auch gleich noch einen zweiten Teller verputzt. 

Da gibt es doch so einen Spielfilm Namens "Das große Fressen", so muss man sich das in etwa vorstellen. Luciano, als einziger gerade nicht mit "Essen" beschäftigt, hält derweil alles auf Fotos fest.

Alle waren von der Suppe hell begeistert. Im Bild von links: Carola, Bernfried, Anne, Martina, und Günter. 

Hinten in der Mitte des Bildes mit Weihnachts-Zipfelmütze, links Günter und rechts Klaus-Dieter im Gespräch vertieft.

Weiter geht es dann von links, mit Monika, Wolfgang, Elisabeth ..........

.........und um die Runde zu komplettieren, zu guterletzt Volker und wieder zurück an den Anfang zu Carola.

Also ich muss es immer wieder sagen, die Suppe war schon ein Gedicht.

Und so langsam mussten wir uns zurück halten ................

Denn es war ja wie gesagt nur eine "Vorsuppe" ...................................

...............und danach stand ja noch ein Weihnachtsgrillen auf Bernfrieds Terasse an. Dieses mal allerdings nicht mit Glühwein wie letztes Jahr, denn wir hatten gut 15° Außenthemperatur und hätten quasi im T-Shirt grillen können. Deswegen habe ich vom Grillen auch keine Fotos gemacht. Weihnachtsstimmung kam da auf Bernfrieds Terasse nicht so richtig auf. Eher so wie "Angrillen" im Frühjahr. Also nach dem Grillen nichts wie rein in die "Gute Stube". Hier in der weihnachtlich geschmückten Stube kam dann gleich wieder "Weihnachtliche Stimmung" auf und hier ließen wir uns die liebevoll von Anne zubereiteten "Heiß-Getränke" dann wieder ordentlich schmecken. 

Jetzt war wieder Zeit für die ein oder andere "Süße Knabberei", die Anne überall auf dem Tisch in bunten Tellern verteilt hatte. Martina, rechts, genießt Annes selbstgebackenen Weihnachtskekse.

Aber das ein oder andere wichtige Gespräch musste an diesem Abend dann aber doch noch unbedingt geführt werden.

Hier weise ich, Günter, Carola auf ihre Aussage, " Mein lieber Günter, also was du da so alles für Texte unter die Fotos schreibst, au au auweia", entsprechend hin, das muss so sein. Auch ich nehme mich wenn es sein muss selbst auf die Schippe. Klaus-Dieter, schon länger bei den "Rollerfreunden" mit dabei kennt das und bestätigt Carola, "das ist alles nur spaßig gemeint und jeder kommt mal an die Reihe.

Das hat dann Carola letztendlich vollends überzeugt und wie man sieht war nach kurzem Gespräch alles wieder in Butter und Carola zeigte uns ihr schönstes "Lächeln" ! ! !

Ja, und dazu passt dann auch so ein schönes Weihnachtslicht das aber so richtig "Friede Freude Eierkuchen", in diesem Fall natürlich Weihnachtskekse, ausstrahlt.

Zu fortgeschrittener Stunde gab es dann, wie auf mancher Hochzeitsfeier auch, warum also nicht auch auf der "Weihnachtsfeier der Rollerfreunde", einen leckeren Kuchen mit einer, wer wollte auch mehrere, Tassen frisch aufgebrühtem Kaffee. Mit viel Geduld hat "Anne" uns hier eine liebevoll selbst dekorierte Torte mit Tannenbaum und funkelnden Sternen gebacken. Und jetzt wurde der schöne Tannenbaum, herzlos ruckzuck zerschnibbelt. Ja, so ist das, zwei Stunden lang dekoriert und dann in zwei Sekunden alles kaputt. Aber geschmeckt hat er.

Wer ein Stück haben möchte, bitte melden.

Und so war Anne wieder einmal damit beschäftigt die "Rollerfreunde" zu bedienen und zu verwöhnen. Im Foto richtig zu sehen wie Anne am rotieren ist.

Jetzt waren alle wieder mit ihrer Lieblingsbeschäftigung im Gange, "FUTTERN". Ach solche Feiern sind doch einfach schön. Immer gibt es was zu "Essen und Trinken".

Alle Teller ratzfatz leergeputzt und kein Krümelchen über gelassen.

Noch ein Tässchen Kaffee und ganz wichtig "Carola", immer schön pusten damit mann sich nicht das Mündchen verbrennt. Aber das machst du ganz   toll ! ! !

Hier und da noch ein Foto gemacht, damit alles für die Nachwelt erhalten bleibt. Derweil werde ich Günter, gerade von Luciano abgelichtet, der mir, oder besser gesagt uns, einige Fotos von unserer Weihnachtsfeier freundlicher Weise zur Verfügung gestellt hat. Danke.

So der "Offizielle Teil" der Weihnachtsfeier der "Rollerfreunde Herzberg" ist vorbei. Also ich meine Schluss mit "FUTTER, FUTTERN, FUTTERN". Niemand braucht sich mehr an das Protokoll zu halten und kann tun und lassen was er will.

Jetzt der Übergang zum gemütlichen und entspannten Teil der Weihnachtsfeier. Bei netten Gesprächen das ein oder andere Heiß-Getränk bis zum Abwinken genießen.

Hier noch einmal ein Foto von der liebevoll gestalteten Weihnachtsdekoration. Wie mir Anne glaubhaft versichert hat, beginnt sie jedes Jahr Weihnachten, eine Woche vor der Adventszeit, mit dem Schmücken ihrer Wohnung, ach was sage ich Wohnung, ich meine natürlich Haus. Kein Zimmer, kein Flur, ja sogar die Toilette wird nicht vergessen wenn es heißt Weihnachten steht vor der Tür und es ist wie jedes Jahr "Schmücken" angesagt. Das muss man einfach gesehen haben, beschreiben kann man das nicht.

Und das hier auch ein gewohntes Bild, alle Jahre wieder. Anne und Bernfried in ihrer Küche damit beschäftigt, uns die "Rollerfreunde Herzberg", zu verwöhnen. Hier kann man auch gut sehen, jeder Raum, ja sogar jede Tür von einem ins andere Zimmer ist weihnachtlich geschmückt.

Hier ist Anne vermutlich wieder einmal damit beschäftigt für mich Günter, mein Lieblingsgetränk "Kakao mit Pfefferminzlikör", schmeckt wie "After Eight", nur eben heiß und hochprozentig, zu zubereiten. Aber nicht nur ich wurde verwöhnt, sondern alle anderen "Rollerfreunde" auch.

So ungefähr schaut es bei Anne und Bernfried in ihrem Haus in jedem Zimmer aus. Ja selbst schneien tut es bei den "Beiden" sogar im Esszimmer, kein "Witz". An dieser Stelle noch einmal ein "Großes Dankeschön" an Anne und Bernfried für die schöne Weihnachtsfeier.

Ich wünsche allen "Rollerfreunden Herzberg" und ihren Familien ein gesegnetes und friedliches Weihnachtsfest, sowie einen "Guten Rutsch" ins neue Jahr "2016"

Euer Günter

mal wurde unsere Homepage schon aufgerufen.

An alle die hier vorbeigeschaut haben,

"Vielen Dank" für euer Interesse.

Die "Rollerfreunde Herzberg"