Fotos, 8. Ausfahrt,             am 28. August 2016,         zur "Roseburg"                     bei Ballenstedt, Ostharz. 

Diese lustige Gesellschaft waren die Teilnehmer unserer 8. Ausfahrt zur "Roseburg", gelegen bei Ballenstedt, am nördlichen Ostharzrand.

Von links:                                                                                                             Der etwas in philosophische sinnliche Gedanken versunkene, nachdenkliche Herr, dass ist unser Rollerfreund Karl-Heinz. Im folgen Wolfgang und Dieter die sich ausgezeichneter, bester "Laune" erfreuen. Udo, Alex, Klaus-Dieter und Günter stehen den beiden in nichts nach, auch sie ausgesprochen guter Laune.

Das war sie unsere muntere Runde wärend unserer 8. Ausfahrt am Sonntag den 28. August 2016, zur "Roseburg" bei Ballenstedt. Hier wärend unserer Mittagspause im "Burg-Cafe" der "Roseburg". 

Aber auch Kal-Heinz, hier gut zu sehen, war auch bester Laune und --lachen-- kann er auch.

Aber der Reihe nach. Nach gut 1 Stunde und ungefähr 45 Minuten Fahrzeit waren wir auf dem Parkplatz der "Roseburg" angekommen.

Jetzt wurde es höchste Zeit sich der warmen Motorrad-Klamotten zu entledigen. Bei konstanten heißen 33° Grad Außentemperatur und einer nicht unerheblichen feuchten Außenluft war das eine richtige Wohltat. 

Udo und Günter fühlen sich jetzt richtig wohl, endlich kommt ein bisschen "kühlere" Luft an den Körper. Na ja, zumindest wenn der Wind ein bisschen weht und die feuchte Luft vertreibt.

Hier noch einmal die versammelten Kollegen auf dem Parkplatz  der "Roseburg". Von links: Karl-Heinz, Klaus-Dieter, Udo, Wolfgang und Dieter. Günter, nicht im Bild, hat das Foto gemacht. Bei genauem Betrachten fehlt da doch noch einer, richtig, Alex. Er ist während unserer Mittagspause aus Salzgitter kommend zu uns gestoßen. Karl-Heinz und Wolfgang in roter Motorradkluft haben noch nicht die Zeit gefunden ihre Jacken abzulegen. Aber auf Grund der drückenden Wärme haben sie das schnell nachgeholt. Aber ein Foto von unserer Ankunft hat erst mal Vorrang.

Solche Schilder lieben wir. Sie sagen uns, eine "Futterkrippe" ist nicht mehr weit. Also nichts wie hin und erst einmal die durstigen Kehlen erfrischt.

So, jetzt wird es aber Zeit das Burg-Cafe aufzusuchen. Also auf Richtung Burg.

Alle nachfolgend eingestellte Bilder werden in Kürze untertitelt

mal wurde unsere Homepage schon aufgerufen.

An alle die hier vorbeigeschaut haben,

"Vielen Dank" für euer Interesse.

Die "Rollerfreunde Herzberg"