Fotos, 11. Ausfahrt,   Sonntag 24. September 2017, "Bürgermeistertour" des Dr. Thomas Gans, (Bürgermeister, von Bad Lauterberg am Harz)

Um die Bilder zu vergrößern, einfach mittig ins Bild klicken.

Die Rollerfreunde Herzberg nahmen wärend ihrer 11. Ausfahrt an der "Bürgermeistertour", des Herrn Dr. Thomas Gans, Bürgermeister von Bad Lauterberg am Harz, teil. Einfach mal um auszuprobieren wie das ist, wenn man mal bei anderen mit vielen Bikern eine Tour unternimmt. Und was soll ich sagen, es hat uns riesigen Spaß gemacht und das wird bestimmt nicht unsere letzte Tour mit Herrn Dr. Thomas Gans gewesen sein.                                                        Im Bild von links, wärend unserer Mittagspause im                            "Gasthaus Birnbaumteich"                                                                                bei Harzgerode, Peter, Luciano, Wolfgang, Klaus-Dieter und meine Wenigkeit,  Günter.

Das waren alle Biker, oder auch Zweiradfreunde, die an der Bürgermeistertour am  Sonntag den 24. September teilgenommen hatten. Namentlich kann ich sie leider nicht alle vorstellen, aber sicherlich wird sich der ein oder andere auf diesem Foto wieder finden.                                     Wenn ich richtig gezählt habe, müssten es meine Person mit eingerechnet, 44 Zweiradfreunde gewesen sein. Ich bin leider nicht mit auf dem Foto. Ging nicht, habe die Aufnahme gemacht.

Hier noch einmal das gleiche Bild. Nur bin ich, Günter, doch noch mit auf dem Foto. Zu sehen ganz rechts mit der Motorradkluft in Camounflage. Dieses Bild habe ich von Herrn Bürgermeister Dr. Thomas Gans erst am 29. November 2017 erhalten. Dafür an dieser Stelle noch einmal "Schönen Dank"! Das erste Foto oben habe ich selber fotografiert, deshalb kann man mich dort nicht sehen. Aber der Vollständigkeit halber habe ich jetzt (03.12.2017) dieses Foto noch nachträglich hier eingefügt.

Pünktlich um 10:00 Uhr wurde die "Bürgermeistertour" in Bad Lauterberg gestartet. Inzwischen sind wir nach gut 75 Minuten Fahrzeit an unserem Zwischenstop in "Neustadt/Harz" angekommen. Hier wurde erst einmal eine kleine Pause durchgeführt. Zum Beine vertreten, oder für eine kleine Zigarrettenpause. Je nach dem, jeder der 44 Biker, die heute am Start waren, hat die Pause für sich sinnvoll genutzt. Denn es musste ja noch eine zweite Etappe zu unserem Zielpunkt, dem "Ferienpark Birnbaumteich" zurück gelegt werden und dafür wurden noch einmal frische Kräfte gesammelt. 

Die meisten Biker haben die Zeit genutzt um die Beine zu vertreten und die Glieder wieder aufzulockern. Natürlich war bei dem eine oder anderen auch ein Zigarrettchen angesagt.

Oder so wie hier in der Mitte des Bildes unser Rollerfreund "Luciano" zum Bilder machen. Habe ich, Günter, ja auch gemacht. Nur so kann man ja jetzt hier diese Bilder betrachten.

Wenn jemand diese Pause verdient hat, dann die fleißigen Jungs vom      "HBD Team Ordner", denn die mussten immer unsere Tourstrecke an Kreutzungen und Einmündungen für uns frei halten. Das haben sie mit "Bravur" gemacht. Unser Truppe von 44 Bikern ist vom Startpunkt bis zum Zielpunkt nie ins stocken geraten. "Super Arbeit".

Wieder andere, wie hier unser "Rollerfreund Peter", er hat die Pause genutzt um eine "Energie-Banane" zu sich zu nehmen. Uns "Rollerfreunde" hat er damit aber mal so richtig überrascht. Wieso ?? --  Normalerweise packt er bei jeder Pause immer einen "Apfel" aus. Nicht so hier bei der "Bürgermeistertour". Da muss es eine "Energie-Banane" sein. Ja, "Peter" weiß da Unterschiede zu machen. Eine "Bürgermeistertour" ist halt was "Besonderes", da kann man schon mal von der Norm abweichen. Ich denke bei unserer nächsten Tour der "Rollerfreunde Herzberg",                                am 15. Oktober 2017 zum  "Schloss Wilhelmstal" bei Kassel/Calden, wird er wohl wieder wärend der Pause einen "Apfel" verspeisen, wir werden sehen.

Nach weiteren, gut 45 Minuten Fahrzeit, waren wir an unserem heutigen Ziel, dem "Ferienpark Birnbaumteich", angekommen. Was richtig ungewöhnlich war, keiner von den 44. Bikern die mit am Start waren, kannte oder hatte bis zu diesem Zeitpunkt jemals etwas von einem Birnbaumteich, oder "Ferienpark Birnbaumteich", gehört.

Warum nicht, man kann ja immer etwas dazulernen. Das ist halt das "Schöne" an solchen Biker-Touren. "Wolfgang", in der Mitte des Bildes, auch ein "Rollerfreund", guckt ganz fragend in meine Richtung: "Has du schon mal etwas vom Birnbaumteich gehört" ? ? ?. Nein, natürlich nicht. Genau wie alle anderen habe auch ich noch nie etwas von einem "Birnbaumteich", geschweige denn von einem "Ferienpark Birnbaumteich", gehört. Obwohl man doch eigentlich von allen deutschen Ferienparks irgendwie schon mal etwas gehört hat. Von diesem aber nicht ! Nun gut, lassen wir uns überraschen.

Nun gut, alle Maschinen sind abgestellt, jetzt nicht wie rein in den "Ferienpark Birnbaumteich". Zu unserer Überraschung, Eintritt wurde nicht erhoben und so konnten wir es ganz locker angehen lassen.

Also nichts wie rein in den Park, mal sehen was man hier so alles zu sehen bekommt. Aber viel wichtiger, wir haben alle Hunger und freuen uns schon auf eine Mittagspause.

Aha, wie man sehen kann ist es möglich diese Behausungen zu mieten, um einen ungezwungenen Urlaub in schöner Natur zu verbringen. Ich denke vor allem schön für junge Familien mit kleinen Kindern. Die kleinen Racker können sich hier richtig austoben.

Schöne Blockhäuser, direckt am Waldrand gelegen, kann man hier auch beziehen.

Auch das fehlt nicht. Die Größeren, aber vor allem die Erwachsenen, können sich hier auf den Volleyball-Feldern mal so richtig sportlich austoben und wieder etwas für ihre Fitnes tun.

Na und das hier ist natürlicht schlechthin das "Paradies" für die "Kleinen". Wenn sie diesen schönen großen Spielplatz zu Gesicht bekommen wird sie sicherlich nichts mehr halten und alles muss sofort erst einmal ausprobiert werden.

Wenn Mama und Papa sowie die Kleinen sich so richtig verausgabt haben, können sie hier rechts in der Sauna richtig ausspannen, es ist also für alles gesorgt.

Aber für uns Biker zählt in diesem Augenblick nur eins. Das "Gasthaus des Ferienpaks Birnbaumteich". Alle haben von der Anfahrt eine ordentlichen Appetit mitgrbracht. Ach so, unter dem Zeltdach rechts, das wie eine Muschel aussieht, befindet sich ein begehbares Schachfeld mit Schachfiguren. Wer will kann hier kurzerhand eine Schachpartie spielen und sich die Zeit und den Aufenthalt im "Gasthaus Ferienpark Birnbaumteich" angenehm gestalten.

Aber jetzt sind wir am Ziel der Seligkeit angekommen.

Jetzt heißt es nur noch einen schönen Platz finden und gleich besetzen.

Na bitte, die "Rollerfreunde Herzberg" haben es sich inzwischen gemütlich gemacht und wenn mann in die Gesichter schaut, kann man sehen, alle freuen sich schon auf ein schönes Mahl und natürlich auf ein erfrischendes Getränk.  Im Bild von links: Peter, Luciano, Wolfgang, Klaus-Dieter und Günter.

Ja und ich, Günter, habe mich für ein Mahl entschieden, dass nicht so belastend ist und für die Rückfahrt nicht so schwer im Magen liegt. Sieht doch richtig gut aus. "Gebackener Camembert auf Toat", frische Butter und Salat. Als "I-Tüpfelchen" eine Orangenscheibe mit Preiselbeeren. Dazu ein "Alkoholfreies Alsterwasser", (als Biker sollst du ja immer den Überblick behalten), das klingt doch edel, oder? Hat auch ganz toll geschmeckt.

In der Zwischenzeit sind alle fleißig mut "Futtern" beschäftigt.

Wo man auch hinsieht, alle sind zufrieden, für Gespräche ist jetzt keine Zeit.

Unsere "Ordner vom HBD-TTeam" langen kräftig hin. Das sollen sie auch. Haben sie sich verdient. Für unsere Rücktour müssen sie wieder fit sein damit wir ohne Verzögerungen jede Kreutzung, Ampel oder Einmündung überqueren und passieren können. Aber das hat im Nachhinein genauso gut geklappt wie auf der Hinfahrt.

Wärend unserer Mittagspause gab es keine größeren Verzögerungen. Das lag natürlich an der guten Vorplanung dieser Tour. Am Start in Bad Lauterberg wurde eine Liste, oder besser gesagt Speisekarte ausgelegt, auf der jeder Biker seinen Essenswunsch ankreutzen konnte. So wurden auf diese Weise die Speisen für alle Biker schon am Anfang der Tour an das "Gasthaus Ferienpark Birnbaumteich" telefonisch übermittelt und der Gastwirt konnte alle Speisen rechtzeitig bis zu unserem Eintreffen vor .-u. zubereiten. Hat alles super geklappt. Dafür von mir ein großes Lob. Wie auch überhaupt alles hervorragend funktioniert hat. Das war nicht meine letzte Tour die ich vom "Bürgermeister Herrn Dr. Thomas Gans" mitgefahren bin.                              Ach so, der "Nette Herr" in der Mitte des Bildes, unschwer am freundlichen Gesichtsausdruck zu erkennen, das ist unser "Rollerfreund Peter", der uns anfänglich mit seiner "Energie-Banane", statt des obligatorischen "Apfels" überrascht und regelrecht auf dem verkehrten Fuß erwischt hat. Ja so ist er halt. Immer für eine Überraschung gut.

Ja und dann war es soweit, der schönste Aufenthalt geht einmal zu Ende und es heißt Abschied nehmen. Noch ein letzter Blick über den Ferienpark mit seinen schön angeordneten Ferienhäusern und dann nichts wie hin zu unseren Maschinen und die Heimfahrt angetreten. 

Am Parkplatz angekommen fanden wir unsere Maschinen wie abgestellt vor und alle machten sich für die Heimfahrt bereit.

Aber nicht bevor ich hier noch einmal die "Fleißigen Helfer" vom "HBD Ordner-Team" vorgestellt habe. Auf ihren Sicherheitsvesten unübersehbar gut zu lesen,              "HBD-TEAM ORDNER".                                                                Aber von hinten sind die Jungs natürlich schlecht zu erkennen. Deshalb zeigen sie sich im nächsten Bild von ihrer "Schokoladenseite".

 

Na das sieht doch gleich viel besser aus. Das sind die vier sympatischen Herren, oder besser gesagt "Biker", vom "HBD-TEAM ORDNER". Leider kann ich sie hier nicht namentlich benennen. Ich habe versäumt nach ihren Namen zu fragen. Aber sehen wir es positiv. Aus Daten-Technischen Gründen vielleich auch ganz gut so. 

Dann war es soweit, Aufsitzen für die Heimfahrt. Die Ordner vom HBD-TEAM, ganz hinten in ihren gelben Sicherheitsvesten gut zu erkennen, sind schon startklar und warten nur auf das Zeichen "Abfahrt" damit sie wieder gleich losrauschen können um uns die Bahn freihalten zu können.

Zum Beweis, wir waren hier, im "Ferienpark Birnbaumteich" und ein Unikum, alle 44 Biker zum ersten mal. keiner von uns hat vor diesem Tag jemals etwas von einem Birnbaumteich gehört. Man kann ja nicht überall gewesen sein, aber zumindest schon mal etwas gehört? Aber Fehlanzeige. Jetzt sind wir alle schlauer und ich kann heute meine Bekannten fragen: "Schon mal was vom Birnbaumteich gehört"? Immer kommt die gleiche Antwort -- "NEIN"--, dann kann ich zumindest sagen:  "Ich schon" !!! 

Nach unserer Rücktour, auf der wir unter anderem einen Zwischenstop in Elbingerode/Harz eingelegt hatten, sind alle Biker wieder "Gesund und Munter" auf dem LIDL-Parkplatz in der Bahnhofstraße in Bad Lauterberg angekommen. 

Alle sind zufrieden und tauschen sich noch einmal ein bisschen über das Erlebte und die gefahrene Tour aus, bevor dann wieder jeder für sich nach Hause fährt.

Beim Abschlußresümee bedankt sich noch einmal Herr Dr. Thomas Gans bei allen Bikern für die vorbildliche Fahrweise, beim Tourenscout für die gute Führung und Ausarbeitung der Tour, sowie bei den Ordner des HBD-TEAMS für die gute Arbeit aber vor allem das die Tour ohne Zwischenfälle zu Ende gehen konnte. Auch für einen "Guten Zweck" spendeten alle Biker einen kleinen Geldbetrag für das "Mädchen-Kafffee" eine Einrichtung für junge Mädchen und Frauen, in der ihnen Selbstbewustsein vermittelt wird und keine der Damen Übergriffe zu tollerieren hat und wie man sich bestenfalls dagegen wehren kann. Herr Dr. Thomas Gans, zu sehen in der Bildmitte hinter dem Herrn mit dem schönen weißen Haarschopf. Rechts neben ihm in der schwarzen Motorradjacke, der Herr mit dem netten Lächeln im Gesicht, das war der "Tourenscout" verantwortlich für die Streckenauswahl und die Leitung der Tour. Aber nicht zu vergessen, Innitiator und Ausrichter der Tour war Dr. Thomas Gans. Der diese Touren immer jährlich ausschreibt. Jeder Biker der Lust und Laune hat kann an diesen Touren ganz ungezwungen telnehmen. 

Noch einmal zum Abschluß der Bürgermeistertour alle Teilnehmer auf einem Foto. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an die Damen im roten und orangenen Anzug. Sie waren mit einem "Rote Kreuz Fahrzeug" mit auf Tour und für unsere Sicherheit verantwortlich. Sie hätten im Ernstfall sofort für "Erste Hilfe" sorgen können. Aber wegen der disziplinierten Fahrweise aller Biker mussten sie, "Gott sei Dank", ihre Fähigkeiten nicht unter Beweis stellen.                                                                                          Auf dieser "Bürgermeistertour" legten wir für Hin.-u. Rückfahrt insgesamt 218 Km zurück. Die benötigte Zeit inclusive aller Pausen betrug ca.                  6 Stunden und 30 Minute.                                                                                    Noch ein Hinweis in eigener Sache. Wer gerne noch mehr von dieser "Bürgermeistertour" erfahren möchte, kann sich auf "Youtube" ein Video mit dem Titel, "Bürgermeistertour 24. September 2017 anschauen, oder direkt hier auf der Homepage auf der Seite "Videos 2017".  Wer aber gerne mehr von den "Rollerfreunden Herzberg" erfahren möchte, kann dies alles hier auf dieser Homepage nachlesen, oder auf Youtube den Kanal            "Rollerfreunde Herzberg" aufrufen. Wer aber gerne mal bei den "Rollerfreunden Herzberg" mit an den Start gehen möchte, kann dies gerne am 15. Oktober 2017 ausprobieren. Alles Wichtige dazu auf der Seite "Aktuelle Termine". 

Allen "Rollerfreunden" und Bikern an dieser Stelle "Allzeit Gute Fahrt"

Günter 

mal wurde unsere Homepage schon aufgerufen.

An alle die hier vorbeigeschaut haben,

"Vielen Dank" für euer Interesse.

Die "Rollerfreunde Herzberg"